Eine ältere Dame sitzt mit einem Notizbuch und schreibt etwas auf.

Alternsgerechtes Arbeiten

Generationen in Arbeit – Arbeit und Leben im Fokus

Alternsgerechtes Arbeiten bedeutet, dass Menschen möglichst lange bei möglichst guter Gesundheit in Beschäftigung bleiben. Das erfolgt durch die Schaffung von entsprechenden guten Arbeits- und Lebensbedingungen über die gesamte Erwerbsbiografie. Alternsgerechtes Arbeiten betrifft damit alle Arbeitskräfte, auch junge Menschen.

Eine Reihe von Faktoren in Bezug auf die Wirtschaft, die Gesellschaft und auf individuelle Aspekte wie

  • die aktuelle Lage durch die Pandemie

  • den Klimawandel

  • den Krieg in der Ukraine

  • die globale wirtschaftliche Entwicklung

  • die Prognosen etwa in Bezug auf Demographie und

  • die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt – Stichwort „Arbeitskräftemangel“

weist auf die Notwendigkeit von alternsgerechtem Arbeiten hin.

Die Berufswelt steht in mehrfacher Hinsicht vor massiven Veränderungen. Zur Digitalisierung und Ökologisierung kommt eine vor allem durch die Pandemie denkmöglich gewordene Abkehr von der Globalisierung. Diese Megatrends wirken auf die Arbeitswelt ein und bilden das Umfeld, in dem auch alternsgerechtes Arbeiten ermöglicht werden soll.

Im Rahmen dieser Initiative unterstützt das Land die niederösterreichischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit:

  • Neuen regionsspezifischen Webinaren über die aktuelle Angebotslandschaft, die sich sowohl an Personen wie Unternehmen richten

  • Veranstaltungen mit Betrieben und Organisationen (etwa fit2work), um Potenziale/ Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen und das Alter zu entstigmatisieren

  • Einer gemeinsamen Kampagne des Landes, der Sozialpartner, des AMS und des SMS mit den Zielen entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen um Alternsgerechtes Arbeiten bestmöglich zu unterstützen

  • Beratung und Information in Sachen Lebensphasenorientierter Personalentwicklung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in NÖ Betrieben, um in jeder Karrierephase die passenden Arbeitszeit- und Auszeitmodelle zu finden

Downloads

Die Maßnahme wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Niederösterreich finanziert.

Nähere Infos

Nähere Informationen erhalten Sie bei der NÖ Karenzberatung.

Kontakt

Wenn Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie unsere Hotline. +43 2742 9005-19200